Input-Vortrag beim JBH-Treffen

Der JBH ist ein kleiner Verein mit ca. 100 Mitgliedern, der sich in der Entwicklungszusammenarbeit mit Bolivien engagiert. Gegründet im Jahr 1964 von Lehrern der damaligen Deutschen Schule in Sucre (siehe Geschichte), liegen unsere Schwerpunkte auch heute noch auf den Themen “Jugend” und “Bildung”. Unsere Projektpartner unterstützen wir sowohl finanziell als auch logistisch (zum Beispiel wenn diese bei einer anderen deutschen Organisation einen Antrag stellen wollen und dafür einen deutschen Partnerverein brauchen).

Heute gehören dem JBH nach wie vor viele der zurückgekehrten Lehrer und Entwicklungshelfer und ihre Familien an sowie viele verschiedene Freunde und Förderer, die jeder einen eigenen Bezug zu Bolivien haben: Sei es, dass sie dort als Freiwillige waren, dort geboren worden sind oder eine Reise dorthin unternommen haben. Das Besondere an unserem Verein sind die vielen verschiedenen Generationen, die bei uns vertreten sind: Von der Gründergeneration, die spannende Geschichten aus dem Bolivien der 70er-Jahre zu erzählen haben, über junge Freiwillige, die vor Kurzem von ihren Weltwärts- oder IJFD-Einsätzen zurückgekommen sind, bis hin zu den JBH-Kindern, die mit ihrem beim Treffen selbst veranstalteten Flohmarkt jedes Jahr ein Projekt ihrer Wahl unterstützen. Jeder von uns nimmt Bolivien auf eine andere Art und Weise war und der Austausch darüber ist immer wieder sehr spannend.

Alle unsere Mitglieder und Freunde verbindet das Interesse, das Engagement unserer bolivianischen Projektpartner zu unterstützen. Die Intention ist dabei stets, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Unterstützte Projekte sollen idealer Weise nur eine Anschubhilfe bzw. -finanzierung erhalten und danach ohne unsere Hilfe weiterexistieren. Auch wenn diesen Anspruch im sozialen Bereich nur wenige Projekte erfüllen, leisten wir dennoch nur in Ausnahmefällen dauerhafte finanzielle Hilfe. Es soll verhindert werden, dass die Unterstützung des JBH in eine Abhängigkeit führt oder – schlimmer noch – Bequemlichkeiten erzeugt. Bei aller Theorie geht es aber auch darum, dass sich Kulturen begegnen und austauschen; es geht um ein wunderschönes Land und seine Menschen!

JBH-Kinder mit selbstgeschnitzen Kürbissen

JBH-Treffen

Jedes Jahr an einem Wochenende Ende Oktober/Anfang November, treffen sich Mitglieder und Interessierte an wechselnden Orten in Deutschland zu Informationsaustausch und Fortbildung zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere am Beispiel Boliviens (siehe “Aktuelles”). Zu diesen Treffen sind auch interessierte Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen!

JBH-Brief

Zudem veröffentlichen wir regelmäßig zwei bis dreimal im Jahr Rundbriefe, die JBH-Briefe. Darin berichten wir von unseren Projektpartnern, der Arbeit des Vorstands, Reisen nach Bolivien und was dort gerade wichtiges passiert. Alle JBH-Briefe sind unter “Aktuelles” zu finden und können auch abonniert werden, dann schicken wir ihn per Mail direkt bei Erscheinen zu. Dazu bitte einfach dem/der Verantwortlichen eine Mail schreiben.

Die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl findet in jedem zweiten Jahr statt. Die Auswahl der Projekte erfolgt durch den Vorstand, der regelmäßig das Feedback der Mitgliederversammlung einholt. Die Arbeit geschieht ausschließlich ehrenamtlich, wodurch alle Spenden direkt den Projekten zu Gute kommen!

Wir freuen uns sehr, wenn sie unsere Arbeit durch eine Spende oder Ihren Beitritt unterstützen möchten!

 

Links:

 

 

Der Verein beim 50-jährigen Jubiläum 2014